16. Juni 2022

Superliminal

Superliminal

Für diesen Podcast haben wir uns das Perspektiv-Rätselspiel Superliminal Pillow Castle Games 2019 vorgenommen. Als raumversessene Medienwissenschaftler konnten wir uns diesen Titel natürlich nicht entgehen lassen und sprechen im Folgenden über die kindliche Freude am Absurden, über den Effekt des Trompe-l’œil, das Spiel als Traum und die verschiedenen transmedialen Verweise, die das Spiel schlägt.

Anmerkung 1: Der Effekt, den sich Touristen auf ihren Urlaubsbildern für das Festhalten des Schiefen Turms von Pisa und dergleichen zunutze machen, nennt sich Erzwungene Perspektive.

Anmerkung 2: Weiterführende Literatur zum Verhältnis von Träumen und digitalen Spielen gibt es unter anderem hier und hier. Und wir kennen mindestens einen Game Studies-Experten, der zu Spielen und Träumen gearbeitet hat.

Anmerkung 3: Der genannte Portal 3 Prototyp bzw. die anscheinend gestrichene Spielmechanik für Portal 2 heißt F-Stop oder auch Aperture Camera. Mehr Hintergrund dazu auch hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.