22. März 2019

Inside / Limbo

Inside / Limbo

Wieder einmal besprechen wir zwei Spiele in einer Folge, die dafür und auch angesichts der Tiefe beider Spiele angemessen ein wenig länger ausfällt. Wir nähern uns Limbo Arnt Jensen, Playdead 2010 und Inside Arnt Jensen, Playdead 2016 auf unterschiedlichsten Ebenen an, und so geht es in den knapp zwei Stunden Laufzeit um Atmosphären, die großartigen Animationen von Inside, das Versprechen des bildlichen Offs, mysteriöse Weltentwürfe und was beide Titel zum Verhältnis von Spieler und Spiel zu sagen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.